Gesunde Ernährung ist Genuss

Gesunde Ernährung ist Genuss

Gesunde Ernährung ist mir wichtig, da damit viele Krankheiten vermieden werden können. Außerdem schließen sich gesunde Ernährung und Genuss keineswegs aus. Lese weiter und lasse dich für mehr Obst und Gemüse begeistern.

Ernährung mit viel Obst und Gemüse ist gesund und schmeckt

Ich esse kaum Fleisch, koche aber für meine Familie einmal wöchentlich Fisch und einmal Fleisch. Bei uns wird viel Obst, Salat und Gemüse, wenn möglich aus dem eigenen Garten, gegessen. Jetzt im Sommer können wir aus dem Vollen schöpfen: Es gibt reichlich verschiedene grüne Salate, Tomaten, Gurken, Bohnen, Paprika und Auberginen — da ist gesunde Ernährung einfach. Himbeeren, Johannisbeeren und Erdbeeren sind bereits geernetet, aktuell gibt es Brombeeren, Äpfel und bald Weintrauben. Muss ich etwas kaufen, achte ich auf saisonale und regionale Produkte, wann immer es geht. Gerne kaufe ich regionale Bioprodukte.

Bohnen sind gut für die Ernährung

Bohnen sind gut für die Ernährung

Äpfel, Trauben,Brombeeren und die letzte Erdbeere

Äpfel, Weintrauben, Brombeeren und die
letzte Erdbeere

Im Winter öfter saisonal kochen schont den Geldbeutel und die Umwelt

Im Winter gibt es bei mir Kraut‐, Karotten‐, Lauch‐, oder Rote Bete Salat. Auch Selleriesalat ist sehr lecker. Jeder muss für sich ausprobieren, was ihm schmeckt. Oft kocht man immer das Gleiche, dabei gibt es so viele verschiedene Rezepte und Möglichkeiten. Gerne koche ich etwas Neues. Oftmals entdecke ich so tolle Gerichte, die unseren Speiseplan dauerhaft bereichern.

Auch einmal Ungewohntes probieren

Manchmal gibt es bei uns auch Getreide wie Hirse, Amaranth, Bulgur, Quinoa oder Couscous das schmeckt und kann als Beilage zu Gemüse und auch als Salat gegessen werden. Natürlich koche ich auch Nudeln (wenn möglich ohne Eier – vom Geschmack her für mich kein Unterschied), Reis und Kartoffeln.

Kartoffeln sorgen für Abwechslung im Speiseplan

Die Kartoffel ist vielseitig und wir essen sie sehr gerne in vielen verschiedenen Variationen. Vielfalt ist wichtig. Am gesündesten sind wohl die Pellkartoffeln, der Kartoffelsalat an sich ist auch sehr zu empfehlen, allerdings kann er durch die Zugabe von Majonaise oder ähnlichem schon sehr kalorienreich werden. Ebenso die meisten leckeren Kartoffelgratins. Salzkartoffeln, Blechkartoffeln, Suppe … es gibt so viele Rezepte und Möglichkeiten mit Kartoffeln. Beim Einkauf achte ich darauf, dass sie nicht behandelt sind. Nachdem ich einmal einen Bericht darüber gelesen habe, dass die Kartoffeln nach der Ernte oft mit Chlorpropham oder etwas Ähnlichem behandelt werden, um das Keimen zu verhindern. Das steht im Supermarkt zwar am Regal, aber winzig klein – selbst als ich danach gesucht habe, habe ich es nicht gleich gefunden.

Kartoffeln im Korb

Frühkartoffeln

Frisch geerntetes Sommergemüse

Frisch geerntet: Gurke, Paprika, Tomaten, Oregano

Man muss sich auch einmal etwas gönnen

Da ich gerne Rotwein trinke, gönne ich mir ab und zu ein kleines Glas. Auch Kuchen und Plätzchen liebe ich, deshalb wird das auch nicht vom Speiseplan gestrichen. Wie bei allem gilt für mich: Auch wenn ich mich gesund ernähren möchte — in Maßen ist alles erlaubt.

Mein Tipp für dich:

Ernähre dich möglichst gesund. Aber gönne dir auch ab und zu, worauf du Appetit hast und dann genieße es — ohne schlechtes Gewissen!

Hat dir mein Artikel gefallen? Dann interessierst du dich bestimmt auch für dieses Thema: Der Garten im Frühling: Viele Blumen, Salat im Hochbeet und im BlumenkastenKirschblüte im Frühling

(Visited 75 times, 1 visits today)
Gesunde Ernährung ist Genuss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.