Der Wald im Frühling tut Körper und Seele gut

Der Wald im Frühling tut Körper und Seele gut

Im Frühling finde ich den Wald am allerschönsten. Die Blattknospen an den Bäumen werden immer dicker. An manchen Büschen sind bereits kleine Blättchen zu sehen.  Lies hier, wie Körper und Seele von einem Waldspaziergang profitieren.

Ein Waldspaziergang an einem sonnigen Frühlingstag macht glücklich

Die Leberblümchen blühen bei uns als erste. Die Sonnenstrahlen leuchten zwischen den noch weitgehend kahlen Laubbäumen. Und über allem leuchtend blauer Himmel – da geht mir so richtig das Herz auf. Es ist wunderschön und ein Spaziergang an einem sonnigen Frühlingstag im Wald macht einfach glücklich. Die Bewegung in der Natur tut Körper und Seele gut. Man kommt zur Ruhe — nichts stört. Da kann selbst ein leichter Regen die Stimmung nicht trüben.

Buschwindröschen im Wald

Buschwindröschen im Wald

Wald im Frühling

Frühlingswald

 

Ob allein oder in Begleitung ein Spaziergang im Wald zwischen den unterschiedlichen Bäumen ist immer eine Bereicherung. Da stehen kleine Bäume neben ganz alten mit dicken Stämmen. Hier eine Fichte und daneben eine Buche, am Wegrand stehen Holunderbüsche. Kein Baum gleicht dem anderen — das ist genauso wie bei den Menschen.
Bin ich allein, achte ich mehr auf die Natur – wie schön ist doch ein Zweig, wenn die Regentropfen wie Perlen daran hängen und die Sonne sie leuchten lässt. Oder das Vogelgezwitscher, besonders am frühen Morgen.
Mache ich gemeinsam mit meiner Familie einen Waldspaziergang, ist Zeit für Gespräche ohne, dass irgendetwas dazwischen kommt. An den Wegen stehen immer wieder Holzbänke. Wenn die Temperatur und die Witterung es zulassen, nehmen wir öfter einmal Platz und genießen die Sonne. Gerade im Frühling ist das besonders schön. Wenn es im Sommer selbst im Wald recht warm wird, bevorzugen wir die Bänke im Schatten.

Im Wald blüht es — man muss es nur entdecken

Bald blühen die gelben und weißen Buschwindröschen, die Veilchen und vieles mehr und machen den Wald bunt. Manches eher unscheinbar mit ganz kleinen Blüten, anderes auffällig in Farbe und Größe.

Leberblümchen im Frühling im Wald

Leberblümchen

Gelbe Buschwindröschen

Gelbe Buschwindröschen

 

Mein Tipp für dich:

Geh einmal morgens wenn gerade die Sonne aufgeht mit offenen Augen und Ohren durch den Wald und lasse dich überraschen.

Wenn dir mein Artikel gefallen hat, dann lies doch auch meinen Artikel:
Der Himmel — immer wieder anders — wie das LebenDer Himmel verändert sich ständig, wie das Leben

(Visited 116 times, 1 visits today)
Der Wald im Frühling tut Körper und Seele gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.